Am 15. Mai 2010 schlossen sich einige engagierte Jugendliche in Saarlouis zum jüngsten Stadtverband der Grünen Jugend Saar zusammen.

Die Junggrünen trafen sich im Kulturzentrum SBS. Nach dem einstimmigen Beschluss der Satzung wurden Alissa Chmiel und Denis Schnur zu Sprecherin und Sprecher gewählt und leiten damit die Arbeit des neuen Stadtverbandes. Unterstützt werden sie im Vorstand von Stefanie Haesser und Tina Dünzer, sowie dem Schatzmeister Christoph Löw.

Im Anschluss gab es eine kleine Gründungsfeier, bei der Bildungsminister Klaus Kessler, sowie Vertreter der Stadtrats-, Kreistags- und Landtagsfraktion die neuen Mitstreiter begrüßten. Glückwünsche kamen auch vom Landesvorstand der Grünen Jugend.

Sprecher Thorsten Comtesse: „Wir freuen uns über den Zuwachs und gratulieren dem neuen Stadtverband zur Gründung. Die Grüne Jugend verbucht zurzeit einen stetigen Anstieg der Mitgliederzahlen und neue örtliche Gruppierungen ermöglichen es, einzelne Themen grüner Politik lokal besser zu vertreten und auch die Arbeit des vorhanden Kreisverbandes zu unterstützen.“

„Die Idee einen eigenen Stadtverband zu gründen gab es schon länger.“, so Sprecherin Alissa Chmiel. „Als wir uns dann zusammengesetzt hatten, merkten wir, dass es noch mehr Jugendliche gibt, denen es so geht. Wir wussten, die Nachfrage nach einem ökologischen linksliberalen Jugendverband besteht in Saarlouis – er musste nur noch gegründet werden.“ Nach nur zwei Monaten ist das dann auch geschafft.

Nach der Gründung wird nun die politische Arbeit beginnen. Im Mittelpunkt stehen für die jungen Aktiven hier der Ausbau des von Jugendzentren, der öffentliche Nahverkehr, Bildung, Tierschutz und Antifaschismus. Es gibt auch schon zahlreiche Ideen für eigene Aktionen, die in naher Zukunft umgesetzt werden sollen.

„Unser Ziel ist es, möglichst viele junge Menschen in unserer Stadt von grüner Politik zu begeistern und dazu zu bringen sich selbstständig und kritisch in den politischen Prozess einzubringen“, so Sprecher Denis Schnur. „Hierzu werden wir vielfältige Aktionen veranstalten und auch die Zusammenarbeit mit anderen politischen Jugendverbänden und Initiativen suchen.“

Von nun an wird es mindestens einmal im Monat ein Treffen der Gruppe geben. Ort und Datum werden jeweils auf der Internetseite www.gj-sls.de (in Arbeit) bekannt gegeben. Die Treffen sind öffentlich und Interessierte sind jederzeit willkommen.