Header-Bild
Grüne Jugend Saar
jung, grün, stachelig

Aktuell

Die Grüne Jugend Saar und die JuLis Saar kritisieren in einer gemeinsamen Pressemitteilung die jüngsten Äußerungen des Kultusmimisters Commerçon und des bildungspolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion Wagner zu einem möglichen bundesweiten Zentralabitur. „Das kategorische Nein der Großen Koalition zum Zentralabitur ist ein Schlag ins Gesicht für zukünftige saarländische Abiturientinnen und Abiturienten. Anstatt für echte Chancengerechtigkeit und […]

Die Grüne Jugend Saar begrüßt die Ausrufung des Klimanotstandes in Saarbrücken. „Dass der Stadtrat künftig alle Beschlüsse unter den Klimavorbehalt stellt ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.“ So Marlena Ruth, Sprecherin der Grünen Jugend Saar. Nun müssten konkrete Maßnahmen folgen, wie in der Landeshauptstadt CO2 eingespart werden könne. „Hier hat die grüne Stadtratsfraktion […]

Am  Freitag müssen die saarländischen Diskotheken aufgrund des Karfreitagstanzverbotes frühzeitig schließen. Die Grüne Jugend Saar kritisiert dieses Tanzverbot und plädiert für eine baldige Abschaffung: „Es kann nicht sein, dass aufgrund von religiösen Traditionen und antiquitierten Denkmustern die Freiheit der Bürger*innen in solch massiven Maße eingeschränkt wird.“, so Nick Lohmann, Sprecher der Grünen Jugend Saar. Lohmann […]

Die Grüne Jugend betrachtet das aktuelle Vorgehen der CDU bei der Diskussion um die stärkere politische Partizipation junger Menschen mit Skepsis. „Es kann nicht sein, dass Ministerpräsident Hans einerseits warme Worte für Fridaysforfuture findet und davon spricht junge Menschen stärker einzubinden, die CDU Saar die Einführung des Wahlalters ab 16 aber weiterhin strikt ablehnt. Dieser […]

Anlässlich des Weltfrauenkampftags am 08. März äußert sich Jeanne Dillschneider, Sprecherin der Grünen Jugend Saar: „Am Weltfrauenkampftag finden frauenpolitische Themen besondere Aufmerksamkeit. Dabei wird klar, dass in vielen Bereichen der Gesellschaft Gleichberechtigung noch lange nicht erreicht ist. Dabei müsste vor der Fokus auf die Beendigung von Gewalt an Frauen und Mädchen gelegt werden. Rund 25% […]